Start Themen Downloads Forum _TOP10 Alle Artikel dieser Site
Willkommen bei Die Philosophie PageDie Philosophie Page
Alles, was Philosophen anmacht
[ Essay schreiben ]    [ Link melden ]
Suchen   
[ Suche nach Philosophie im Netz ]
Du bist ein anonymer Benutzer. Du kannst dich hier anmelden   24. 09. 2017  
Verwaltung
· Home
· Anmelden
· Registrieren
· Mitgliederliste

· Impressum
· Kontakt
· über den Autor

Recherche & Wissen
 ·  Ressourcen und Links
 ·  Lektüreliste
 ·  Buchempfehlungen
 ·  Suche

Unterhaltung
 ·  Rätsel

Readings
 ·  Systematischer Index

Philosophen:
 ·  Adorno
 ·  Aristoteles
 ·  Davidson
 ·  Eigen
 ·  Goodman
 ·  Mill
 ·  Platon
 ·  Rawls
 ·  Sokrates
 ·  Weizsäcker
...alle anzeigen

Themen:
 ·  Ethik
 ·  Evol. Erkenntnistheorie
 ·  Globalisierung
 ·  Kommunitarismus
 ·  Konnektionismus
 ·  Kooperation
 ·  Kybernetik
 ·  Liberalismus
 ·  Spieltheorie
 ·  Universalienstreit
 ·  Utilitarismus
 ·  Wissenschaftstheorie
...alle anzeigen


 ·  Download Readings

Community
 ·  Gästebuch
 ·  Foren
 ·  Chat
 ·  Eure Essays
 ·  Newsletterabo

Weitere Webprojekte
 ·  WIS
 ·  Widerspruch

Sokrates
Freigegeben von: Wolfgang Melchior
Anklicken zur Bilderklärung
Bild 1: Sokrates (um 470 - 399 v. Chr.)

SOKRATES



Sokrates wurde im Jahre 399 v.Chr. zum Tode durch Vergiften verurteilt und gilt als Urvater der Philosophie. Geboren wurde er um das Jahr 370 v. Chr.als Sohn des Bildhauers Sophroniskos und der Hebamme Phainarete. Um Sokrates bzw. seine als Philosophia bezeichnete Wissenschaft zu verstehen, ist es wichtig, sich sein geistiges und sozio-ökonomisches Umfeld vor Augen zu führen, welches im folgenden abrißhaft dargestellt werden soll.

Sokrates wuchs in einer Krisenzeit auf: die Athenische Demokratie entlarvte sich zunehmend selbst als ein oligarchisches System, in dem die herrschenden Clans nur mehr darauf bedacht waren ihre Rechtfertigungsideogie möglichst volksnah, heute würde man sagen populistisch, zu verkaufen. Dazu paßten die Sophisten, Handlungsreisende in Sachen Weisheit und Rhetorik, die ihr Wissen gegen Geld an Privatleute verkauften.


Paradoxerweise hat gerade der Komödiendichter Aristophanes in seinem Werk "Die Wolken" (ai nephylai) diesen
Typus des Sophisten karikiert: es stellt Sokrates dar, der mit seinen
Schülern im "Denkhaus" sitzt und in rabulistischer Weise den Leuten die Köpfe verdreht.. Die "Wolken" formulieren bereits die Anklagepunkte, wegen der Sokrates später verurteilt werden sollte: Zeus wird durch einen kosmogonischen Wirbel ersetzt (Atheismusvorwurf), die Jugend wird aufgefordert, ihren Eltern kritisch zu begegnen, ja diesen sogar die Schläge von einst heimzuzahlen (Vorwurf des Jugendverführung) und die Sitten werden solange rhetorisch verdreht bis sie nur mehr als Zerrbild vermutet werden können (Vorwurf der Sittenverderbnis).

Diese sophistische Karikatur trifft Sokrates doppelt hart, war er selbst doch angetreten, um den Sophismus und ihre Vertreter als hyberbolische, der Selbstüberschätzung anheimgefallene Pseudowissenschaft zu entlarven. Die überwiegende Anzahl der Dialoge, selbst wenn sie historisch nicht auf Sokrates zurückgehen, sind Versuche, Sophisten ihr zum Teil partikulares
Scheinwissen nachzuweisen. Gleichzeitig beeilt sich Sokrates immer wieder, die eigene erkenntnisbezogene wie materielle Bescheidenheit zu betonen (Apologie; "Ich wieß, daß ich nichts weiß"). Dem entspricht das Begriffspaar Sophismus-Philosophie. Während der Sophismus nahlegt, seine Vetreter seien bereits im Besitz der Weisheit (sophia=Weisheit), kreiert Sokrates den Begriff der Philosophia, der Liebe zur Weisheit. Im Besitz der Weisheit kann nur "die Gottheit" sein, wie er in der Apologie sagt.


Methodik

1. Induktion
Die Menschen müssen sich demnach über eine wissenschaftliche Methode an die Weisheit/Wahrheit heranarbeiten, worin auch der erste große Unterschied zum eklektisch vorgehenden, methodenblinden Vorgehen der Sophisten zu sehen ist. So schreibt Aristoteles in seiner Metaphysik:"Zwei Entdeckungen sind es, die man mit Recht dem Sokrates zuschreiben kann: die induktive Rede und die begriffliche Bestimmung des Allgemeinen. Diese beide Entdeckungen betreffen das Prinzipielle der Wissenschaft" Der Sokratische Induktionismus (gr, Epagog?=Hinführung) schreitet stets vom Besonderen zum Allgemeinen fort und versucht von Beginn an, das Problem auf den Begriff zu bringen: geht es um zuerst nur um eine Tugend (Tapferkeit), so fragt Sokrates nach dem Sinn von Tugend überhaupt und gewinnt so einen Begriff von Tugend. Dies geschieht entweder durch die Frage nach den Ursprung von Tugend, der
Vernünftigkeit derselben oder der Frage nach den Gemeinsamkeiten von verschiedenen Tugenden (metexis-Gedanke). Erst wenn ein allgemeiner Begriff des Problems gewonnen ist, wendet sich Sokrates wieder dem Besonderen des Ausgangspunkts zu.

2. Dialektik (Dialogik)
Die Hinführung zum Allgemeinen dient jedoch nicht dem Zweck einseitiger Aufklärung, bzw. Vermittlung vorgegebener Weisheiten, sondern diese müssen selbst erst im Gespräch gewonnen werden. Die sokratische Vorgehendweise ist relativ konstant:
  • zunächst stellt der Gesprächspartner eine These auf oder wird zu einer solchen mehr oder weniger genötigt.
  • anschließend versucht Sokrates diese These so stark als möglich zu machen, stößt jedoch auf immer mehr Schwachpunkte.
  • dies gelingt durch ständiges Fragen.
  • Sokrates stellt eine Gegenthese auf, die als Gegenfrage formuliert ist.
  • nach und nach entpuppt sich diese These, deren arguemnatativen Einzelschritten der Gegenüber zustimmend folgt, als Gegenthese zur Eingangsthese.
  • der Gesprächspartner gibt seine These auf.

    3. Hebammenkunst (Maieutik)
    Dieses Schema geht von drei Annahmen aus:

    1. Eine These ist deswegen besser, weil sie besser argumentiert werden kann.
    2. Weisheit und Tugend sind lehrbar.
    3. Sie sind lehrbar, weil die Gründe dafür nicht im Lehrer, sondern im Schüler liegen. Ziel des Dialogs sollte es also sein, daß der Schüler selbst das herausfinden soll, was der Lehrer intendiert. Damit war die ethische Seite der Sokratischen Methodik ins Auge gefaß. Wissen sollte nicht mehr nach sophistischer Methode vorgetragen werden, sondern dem zu Lehrenden entbunden werden als etwas, was er bereits vorher besaß, jedoch eines Menschen entbehrte, der seine Sinne methodisch darauf richtete.



    In Planung:
  • Die Ethik des Sokrates
  • Bewertung der sokratischen Lehre

  •  
    Login
    Mitgliedername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!.
    So kannst du an den Diskussionsforen, dem Essaybereich und den Umfragen teilnehmen.

    Verwandte Links
    · Mehr zu dem Thema Readings Sokrates
    · Nachrichten von Wolfgang Melchior


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Readings Sokrates:
    Sokrates


    Grenze
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
    Re: Sokrates (Punkte: 1)
    von amruthgen (amruthgen@web.de)
    am 10. 09. 2004
    (Userinfo | Artikel schicken) http://www.domains-world.com/amruthgen
    Auffallend ist - außer dem Tippfehler in der zweiten Reihe des Textes, der ein falsches Geburtsdatum ausweist - der Versuch einen Philosophen zu systematisieren, der kein systematischer Denker war, sondern nur aus seinem Leben und dem damit verknüpften Denken zu verstehen ist. So war - nach Auskunft der platonischen Schriften - die Mäeutik kein erdachtes Schema, sondern eine Kunst, die er von seiner Mutter erlernt und vom Gott verliehen bekommen hatte. Also zum Einen die Folge von Lernen und zum andern die Folge von Berufung. Der Hinweis "Weisheit und Tugend sind lehrbar" ist ergänzungsbedürftig, da deren Lehrbarkeit von der Weisheit und der Tugend des Lehrerenden abhängt und wiederum die Lernfähigkeit des Lernenden von seiner Bereitschaft sich wenigstens zeitweise der Führung eines tugendhaften Weisen wie Sokrates anzuvertrauen. Sokrates selbst hat festgestellt, dass es nicht jedem gelingt, durch den Umgang mit ihm weise zu werden. Es fehlt somit das Verständnis für das Dialogische, die Bedeutung der Beziehung zwischen Lehrer und Schüler im sokratischen Philosophieren.

    amruthgen


    Re: Sokrates(Punkte: 0)
    von Anonymous am 31. 10. 2010
    salope en streaming gratuit japonaisgaysnus fotoraccontim jaworzno pl blog video couple amateur youporn com vieilles salopes youporn b ta x tube de photos des filles du maroc nu mature vs jeunot pictures porno des veilles femmes extrait x femme viole red tube of porn gay video gratuit sexe entre soeure porno lesbian hub video jeune teton tv live teen blog webcam nue en talon galerie femme poilu sexe gratuit morocco sex movie annal site jeunesgaisbaisent wwwfotoculon prochowice pl zoophilie xxx horse regarder des massage sexuel bite blak 40cm photos de filles nues depilees extrem animal video amateur porno annes 1980 streaming porn free fr homme sexiel arab jeune lesbienne nu sex e blogs red tube lesbienne porno stream hard sex film x gratuit a voir sur le net sans telecharger cam sex gratuit sans payement youporn su amateur hijab sexe m re que j aimerais bais gratuit photos grosses femmes nues gratis femme se fer sauter par chien zoophilie animaux asiatiques vaness demouy porno video sexe a visionner gratuitement site yoporno video


    Re: Sokrates(Punkte: 0)
    von Anonymous am 17. 11. 2010
    sexe fille zoophile avec animal straming hantai sydnee style en streaming chat weebcam gratuit erotique zoophile gratuit 100 video gratuite femme exhib dans la rue streaming dailycul blog video sexe entre femme et bete sex stream tv video gratis 8 tube freestream annuaire tv webcam bnat beurette pute come salvare video pornhub enculer bois amateur gratuit redtubesearch alessiama radom pl la grosse pute blonde courts extraits gratuits de videos porno laure sinclair movies blog photos vieilles femmes nues des hommes black nus sex galerie suceuse porno arabic sex maroc girl arab man anal youtub en algerie extrait gratuit du maroc amatrice naturiste filim zoophili france photosnugay ragazzemaiale rybnik pl orgasme de femme streaming femme bodybuild e bais e image video branler clitoris video esclave pieds porno bizar tube gratuit american vieux encule jeune gay voir videos clara morgane suser xxx exhibitionnistes changistes megarotic veilles femme site pour t l charger des film porno sur torrent zoophilie video avec allopass telecharger video slope arabe avec jilbab video gratuite de camera sous les jupes photos gratuites de femmes nues de plus de 60 ans


    Re: Sokrates(Punkte: 0)
    von Anonymous am 29. 11. 2010
    gros seins femmes matures spanking gay vieilles femmes nues be sexe tr s belles femmes comment avoir une adresse msn de salope zoophille video je veux regarder des film de sexe gratuit suce moi la bit transexuel foto nu pri v s nue visionner extrait gratuit manga adulte video de sex d gueu porno portugaises video gratuite minet avec vieux sexe amateur zoofilie blog de voissa arab baisser part telephone porno wedcam extrait video femme et chien blonde et brune lesb cul zoophile gratuit sex blog vieilles blonde 15 ans nue bonnasses amatrices jennifer star porno video sex femme with chien clip de viol gratuit photos pornographique gratuite ejaculation interne xxx black extrait youp tube8 zoophili streaming gratuit 1001 teen histoire erotique chien blog femmes de 40 ans salopes couples amateur vieux sex movies porno pour les felle de 17ans une vielle se enfoncer dans sa chatte par un jeune de 18ans video zoophilie r cits video hentai a t l charger gratuitement femme exhibitionniste cam blog branle amateur gay photo femmes se masturbant fils baide sa mere


    [Die Philosophie Page]
    [eMail]
    [Disclaimer]
    © Copyright: Wolfgang Melchior, 1997-2013